Die Anwendung von „echten“ Goldnadeln in China lässt sich tausend Jahre zurückverfolgen. Eine derartige Goldnadel weist auf einen Goldgehalt von ca. 90% auf. 

Das Geheimnis der Goldnadeln


Haben Sie jemals von den Goldnadeln gehört?

Wurden Sie jemals mit den Goldnadeln behandelt? 
 

Unter all den Akupunkturapparaten gehören die Goldnadeln zu den besten. Sie verfügen im Vergleich zu den üblichen Stahlnadeln über hervorragende Wärme- und Stromübertragung und stimmen mit der Körpertemperatur des Menschen überein. Durch Einstechen von Akupunkturnadeln sollte sich im Bereich der Einstichstelle ein Druckgefühl oder eine Elektrisierung entwickeln. Dieses weist auf eine gute therapeutische Wirkung hin und wird als „De-Qi-Gefühl" bezeichnet. Eine solche Nadelsensation tritt durch Einführen der Goldnadeln merklich häufiger und stärker auf.

 

Die Anwendung von „echten“ Goldnadeln in China lässt sich tausend Jahre zurückverfolgen. Eine derartige Goldnadel weist auf einen Goldgehalt von ca. 90% auf. Nach den Angaben der klassischen Akupunkturtexten sollen Goldnadeln eine tonisierende (d.h. stärkende) Wirkung ausüben.

 

In den 1930er Jahren praktizierten zwei Therapeuten in China Akupunktur mit Goldnadeln. Ihre Erfahrungen haben einen grossen Einfluss auf Zeitgenossen und nachfolgende Generationen. Einer von ihnen, Hu Yinpei, war damals wegen seiner „Miko-Goldnadeln“-Nadeltechnik in der ganzen chinesischen Kaiserstadt berühmt. Der andere Therapeut Wang Yueting wird als „Goldnadeln-Master“ bezeichnet und hat den Titel „Akupunktur-Master“ vom britischen Königshaus verliehen bekommen.

 

Heute in der Klinik schränken dennoch die hohen Rohmaterialkosten einen grossflächigen Einsatz der traditionellen Goldnadeln ein. In jüngster Vergangenheit werden die Akupunkturnadeln in China weiterhin entwickelt. Die vergoldeten Nadeln (nachfolgend "Goldnadeln" genannt) kommen zum Einsatz. Dadurch werden einerseits die Vorteile der traditionellen Goldnadeln vollständig beibehalten, andererseits werden die Materialkosten auch weitergehend reduziert. Angesichts ihrer hervorragenden therapeutischen Wirkung, verwenden wir trotz des höheren Preises die Goldnadeln in der Akupunktur für ausgewählte Punkte. Unser Ziel ist es, die therapeutische Wirksamkeit der Behandlung weiterhin zu erhöhen und unsere Patienten so schnell wie möglich von ihren Beschwerden zu befreien. 

ACHTUNG: Beim Einführen der Goldnadeln entwickelt sich ein viel stärkeres „De-Qi Gefühl“ (Druck oder Elektrisierung), welches aber nur kurz dauert. 

 

Gold in der Chinesischen Medizin

 

Gold hat oxydationshemmende Eigenschaften. Es blockiert Schadstoffe und schützt den Körper vor Umweltverschmutzung. Somit kann die Hautelastizität auch wirksam verbessert werden. Mithilfe von Goldnadeln balanciert sich der Körper auf der psychischen und physischen Ebene. In der Chinesischen Medizin hat Gold folgende Eigenschaften.

 

Funktionalität:

- Herz- und Leberenergie unterstützen

- Unbehagen beruhigen

- ganzen Körper entgiften

- innere Gelassenheit und Ruhe gewinnen

- Nieren-Qi tonisieren

- Knochen und Gelenke stärken

- Durchblutung fördern

- energetisieren und harmonisieren

 

Anwendungsgebiete

Epilepsie, Angstzustand, Herzklopfen, Schlafstörung, innere Unruhe, Krampf, Obnubilation (Verschleierung des Bewusstseinszustandes)

Heutige Goldnadeln

Von der TCM-Theorie geleitet, basiert Akupunktur auf der Lehre über Meridiane und Akupunkturpunkte. Mittels Nadeln, Moxa und anderer Methode werden Akupunkturpunkte stimuliert.

Lehre der Meridiane

Für Akupunktur gibt es eine Vielzahl von Indikationen. Diese kann zur Behandlung von vielen Krankheiten eingesetzt werden.

Indikationen

Besonders gut geeignet ist die Akupunktur bei Schmerzen im Bewegungsapparat, wie Lendenschmerzen oder Beinschmerzen, sowie bei Migräne, Asthma, Menstruationsbeschwerden, Depression, Verdauungsbeschwerden, Augenerkrankungen, Hautbeschwerden, Tinnitus, Wechseljahresbeschwerden und Unfruchtbarkeit.

Besondere Eignung

Von der TCM-Theorie geleitet, basiert Akupunktur auf der Lehre über Meridiane und Akupunkturpunkte.

TCM Akupunktur Praxis Zürich Stadelhofen  |  Goethestrasse 22  |  8001 Zürich  |  Tel. 044 262 88 10  |  E-Mail: info@tcmstadelhofen.ch

Mittels Nadeln, Moxa und anderer Methode werden Akupunkturpunkte stimuliert.