Kräuterpflaster aufkleben ist eine chinesische Behandlungsmethode mit langer Tradition.

 

Kräuterpflaster

 

Behandlungsmethode
„Tie fu“ (tie: kleben; fu: auflegen) ist eine chinesische Behandlungsmethode mit langer Tradition. Kräuterpflaster, welche auf bestimmte Akupunkturpunkte geklebt werden. In China versteht man unter dem Wort „Kräuterpflaster“ sinngemäss „Kräuterpflaster aufkleben“.

Die Pflaster werden eingesetzt um Krankheiten vorzubeugen und zu behandeln.

 

Die Vorteile von Tie fu
Die Kräuterpflaster sind lokal aufgeklebt und die Wirkstoffe werden von der Haut absorbiert / transportiert und nicht durch die Leber abgebaut. So wird die Leber entlastet, ohne dass diese die Entgiftungs-Funktion übernehmen muss. Wirkstoffe von Medikamenten können so nicht zurückbleiben.

Die Kräuter belasten auch nicht das Verdauungssystem, d.h. sie werden nicht verdaut und werden nicht durch Enzyme beeinträchtigt. Damit kann die Wirksamkeit geschützt und erhalten werden.

Die Kräuterpflaster sind lokal aufgeklebt und die Wirkstoffe werden von der Haut absorbiert/transportiert und nicht durch die Leber abgebaut.

Lokal aufgeklebt

Die Kräuter belasten nicht das Verdauungssystem.  Sie werden nicht verdaut und werden nicht durch Enzyme beeinträchtigt.

Wirkstoffe

Kräuterpflaster.
 

Kräuterpflaster an den Füssen


Wichtiger Punkt
Dabei wird das Kräuterpflaster an den Füssen auf den Akupunkturpunkt Ni 1 geklebt. Der Ni 1 Akupunkturpunkt „Yong Quan“ ist einer der wichtigsten Punkte der Akupunktur.

Der Name umschreibt anschaulich die Vorstellung, dass von hier aus dem Körper die Kräfte zufliessen.

 

Lage
Der Akupunkturpunkt Ni 1 liegt in einer Vertiefung zwischen den beiden vorderen Fussballen, ungefähr zwischen dem vorderen und dem mittleren Drittel der Fusssohle (ohne die Zehen dazu zunehmen).

 

Wirkung
Mobilisiert, kräftigt und harmonisiert das
Qi des Fk Niere (das
angeborene, ursprüngliche
Qi), öffnet die Wahrnehmung und beruhigt.

Indikationen
Seitenkopfschmerzen und Migräne, Blutdruckprobleme, Unruhe, extreme Unruhe bei Kindern, Schlaflosigkeit, Fieber.

 

Warum kann man Krankheiten am Fuss heilen?
Die Fussbehandlung in der Chinesischen Medizin ist eine Ursachenbehandlung. Sie finden in den Videos gleich unten detaillierte Informationen und Antworten darüber!

Dabei wird das Kräuterpflaster an den Füssen auf den Akupunkturpunkt Ni1 geklebt. Der Ni 1 Akupunkturpunkt „yong quan“ ist einer der wichtigsten Punkte der Akupunktur.

Akupunkturpunkt

Auf der Fusssohle in einer Vertiefung zwischen dem 2. und 3. Metatarsalknochen am Übergang vom vorderen zum mittleren Drittel der Fusssohle.

Lokalisation

Kräuterpflaster.
 

Videos über Kräuterpflaster

Kräuterpflaster

Eine einfache und praktische Methode für Ihre Gesundheit! Unser TCM-Fachspezialist hält ein Referat über Kräuterpflaster und deren Wirkung ..... zum Video Kräuterpflaster ►

Video: Referat über Kräuterpflaster.

Kräuterpflaster

Kräuterpflaster an den Füssen

Was geschieht wenn bei Symptomen im Oberkörper die Füsse behandelt werden? Unser TCM-Fachspezialist hält ein Referat über Kräuterpflaster im Fussbereich und deren Wirkung ..... zum Video Kräuterpflaster an den Füssen ►

Video: Kräuterpflaster im Fussbereich und deren Wirkung.

Kräuterpflaster Fuss

Die Kräuterpflaster werden lokal aufgeklebt.

TCM Akupunktur Praxis Zürich Stadelhofen  |  Goethestrasse 22  |  8001 Zürich  |  Tel. 044 262 88 10  |  E-Mail: info@tcmstadelhofen.ch