Menstruation www tcm ch Akupunktur Züric

Wer unter Menstruationsbeschwerden leidet kann in der Traditionellen Chinesischen Medizin Linderung finden.

 

Menstruationsbeschwerden / PMS

Symptome / Beschwerden

Viele Frauen leiden vor oder während der Menstruation unter folgenden Symptomen und Beschwerden: Unregelmäßigkeit der Monatsblutung, Starkblutung, Schwachblutung, Blutverklumpung beim Regelausfluss, Bauchkrämpfe, Übelkeit und Erbrechen, dazu psychische Begleiterscheinungen wie depressive Verstimmungszustände, erhöhte Reizbarkeit, Leistungsminderung usw.


Behandlung

Wer unter diesen Beschwerden leidet kann in der Traditionellen Chinesischen Medizin Linderung finden, die frei von jeglichen Nebenwirkungen ist. Ganz im Gegensatz zu den üblichen Hormonpräparaten.

Die TCM bietet mit Ihren sanften Heilmethoden eine wirksame Alternative zur Schulmedizin. Gerade in der TCM hat die Frauenheilkunde einen besonderen Stellenwert!


Fallbeispiel 1

Polyzystische Ovariopathie

 

Eine Klientin leidet unter Polyzystische Ovariopathie und seit 10 Monaten bleibt ihre Regelblutung aus. Nach der TCM-Behandlung kommt die Blutung wieder und danach berichtet diese auch über eine neue Schwangerschaft.

Fallbeispiel 2

Menorrhagie/starke und lange Regelblutung

 

"Ich kann mein Leben wieder geniessen"

Die 1973 geborene Patientin leidet seit einem Jahr unter Menstruationsstörung. Die Zyklusblutung ist übermässig lang und stark. Sie dauert jeweils 14 bis 28 Tage und wird von der Patientin als 10-mal so viel wie bisher wahrgenommen. Die Medikamenteneinnahme ist zu einem Muss geworden, sodass die Periode überhaupt aufhören kann. Im schlimmsten Fall ist die Patientin wegen den starken Blutverlusten ausserstande, das Zuhause zu verlassen. Die Farbe der Blutung bleit im Laufe des Zyklus kräftig rot. Dadurch entwickelt sich ein Eisenmangel.

27.01.2020

Die Patientin hat unsere Praxis zum ersten Mal besucht und wurde an demselben Tag mit Akupunktur und Heilkräuter behandelt. Die Therapie wurde in den ersten 3 Wochen 2-mal pro Woche durchgeführt.

25.02.2020

Die Patientin hat am 16.02.2020 ihre Periode bekommen. Dieses Mal hat die Regelblutung nur 4 Tage gedauert. Die Blutmenge, die während der Menstruation abfliesst, wurde ausser dem ersten Tag als ganz normal betrachtet. "Ich kann nach einem Jahr mein Leben wieder geniessen!" sage sie.

30.03.2020

Ihre Menstruation ist vor ca. 4-5 Tagen gekommen. Während dieser Zeit hat sie weder übermässige Blutung noch Regelschmerzen.

21.07.2020

Die Patientin besuchte uns wieder wegen anderen Beschwerden. Wir freuen uns zu erfahren, dass sich ihre Menstruation in den letzten Monaten als regelmässig und beschwerdefrei erweist.

Fallbeispiel 3

Wechseljahrbeschwerden (Hitzewallung/Schweissausbrüche)

 

Die 44-jährige Patientin leidet seit 2 Jahren unter Wechseljahrbeschwerden. Sie kämpft mit starken Hitzewallungen und Schweissausbrüchen. Jede Nacht ist Sie schweissgebadet aufwachen und muss Pyjama wechseln.

 

12.08.20

Ihre erste Akupunktur-Behandlung wurde durchgeführt. Während der Therapie ist der Schweiss den Nacken runtergelaufen. Neben der Akupunktur beginnt Sie gleichzeitig mit Kräutertherapie.

 

17.08.20

Die Hitzewallungen treten in letzter Zeit stärker und häufiger auf.

 

22.08.20

Die Hitzewallungen und Schweissausbrüche seien laut der Patientin besser geworden. Sie schläft deswegen auch besser.

 

26.08.20

Die Symptome werden weiterhin gelindert. Seit 5 Tagen muss die Patientin nachts keinen Pyjama wechseln. Die Schlafqualität ist somit deutlich besser.

 

31.08.2020

Die Hitzewallungen treten tagsüber kaum mehr auf. In der Nacht ist die Hitzewallung in den letzten Tagen auch nur einmal eingetreten. Sie schwitzt weiterhin weniger und fühlt sich gut.

Fallbeispiel 4 Menstruationsschmerzen

 

Die 35-Jährige leidet seit langem an Menstruationsschmerzen. In den letzten vier Jahren haben sich die Schmerzen deutlich verstärkt. Im schlimmsten fall greift sie zu Schmerzmitteln. Zudem ist eine Glaskörpertrübung aufgetreten.

 

27.07.2020

Die Patienten wurde nach der ersten Konsultation mit Akupunktur und chinesischen Kräutern behandelt. Die Therapie zielt darauf ab, die Menstruationsschmerzen durch Förderung der Durchblutung zu lindert und die in Augen fliegenden „Mücken" zu vertreiben. Die Behandlungsfrequenz lautet in den ersten 3-4 Wochen 2-mal wöchentlich, nachher einmal pro Woche. Die Kräuter nimmt die Patientin 3-mal täglich jeweils 10g ein.

 

10.08.2020

Gestern war der letzte Tag der Menstruation. Die Schmerzen sind jetzt viel weniger geworden. Es musste keine Schmerzmittel im Einsatz kommen.

 

16.09.2020

Heute ist der erste Tag der Menstruation. Dieses Mal hat die Patientin nur ein ganz leichtes Ziehen im Unterbauch.

 

23.09.2020

Bisher sind keine Schmerzen während der Menstruation aufgetreten. 

Fallbeispiel 5 Amenorrhö

 

Seit 2 Jahren leidet die 27-jährige Patientin an Amenorrhö. Sie hatte 10 Jahre Antibabypille genommen und die vor 2 Jahren abgesetzt. Die Beschwerden sind nach dem Absetzen der Pille aufgetreten.

Bei der gynäkologischen Untersuchung wird es festgestellt, dass es sich im Körper zu wenig Östrogene und Progesteron befinden. Der Frauenarzt hat den Verdacht auf Polyzystisches Ovar-Syndrom.

 

 

12.02.2019

Nach der Diagnose wird die Patientin mit Akupunktur und TCM Kräutern behandelt. Die Akupunktur Behandlung wird 2-mal pro Woche durchgeführt.

 

26.02.2019

Die Patientin fühlt sich energiegeladen und weniger gestresst. Der Ovulationstest erweist sich als positiv.

 

06.03.2019

Die Sexualhormone haben sich erhöht und befinden sich nun im Normalbereich.

 

11.03.2019

Die Patientin hat die Menstruation am 07.03 bekommen, zwar beschwerdefrei. Auch die Blutmenge erweist sich als normal.

 

26.10.2020

Die Patientin machte in den letzten Monaten eine Pause mit der Therapie und besucht nun unsere Praxis wegen anderer Beschwerden. Ihr Zyklus war zunächst bis Dezember 2019 nicht ganz regelmässig. Von damals bis jetzt ist die Menstruation regelmässig und beschwerdefrei gekommen

Während einer TCM Therapie wird versucht, die übermässige Feuchtigkeit zu reduzieren, den Schleim zu entfernen und andererseits den Energiefluss wieder herzustellen.
Die Gründe für eine Die Gründe für Unfruchtbarkeit können beim Mann (60%), bei der Frau (40%), oder bei beiden liegen. In einigen Fällen kann der Grund nicht geklärt werden.können beim Mann (60%), bei der Frau (40%), oder bei beiden liegen. In einigen Fällen kann der Grund gar nicht geklärt werden.

Unfruchtbarkeit und TCM

Unser TCM-Fachspezialist Herr Wenhua Zhang ist seit 40 Jahren spezialisiert auf diesen Bereich und bietet Therapien gegen Unfruchtbarkeit und Zeugungsunfähigkeit an.

Behandlung

 
 
 
 
 
 
 
yin yang akupuntkur www tcm ch chinesische Medizin Menstruationsbeschwerden