Pollenallergie / Heuschnupfen ist eine allergische Erkrankung, die hauptsächlich durch Pollen aus Gräsern sowie von Bäumen hervorgerufen wird.

 

Pollenallergie / Heuschnupfen


Allergische Erkrankung
Heuschnupfen ist eine allergische Erkrankung, die hauptsächlich durch Pollen aus Gräsern sowie von Bäumen hervorgerufen wird. Bei 20-30% der Fälle kann sich Asthma entwickeln. Heuschnupfen kann auch zu Nasenpolypen, Sinusitis (Entzündung Nasennebenhöhlen), Mittelohr- und Bindehautentzündung sowie vermindertem Hörvermögen führen.

 

Ursachen

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sieht man die Ursache für Heuschnupfen im Mangel des „Qi“ (= Lebensenergie) im Milz- und Lungenfunktionsbereich sowie im Mangel an Nieren-Yang.

Diese Mängel führen zu einer geschwächten Abwehr und somit dazu, dass die Pathogene wie Wind und Kälte in den Körper eindringen können. Als Folge bricht der Heuschnupfen aus.

Entsprechend der Diagnose steht bei der TCM-Behandlung für Heuschnupfen die tonisierende Methode zur Aufhebung der Mängel im Vordergrund: Lungen- und Milz-Qi werden gestärkt, das Nieren-Yang wird unterstützt, Abwehrkräfte werden gestärkt damit die Körperoberfläche vor äusseren Angriffen geschützt ist. Im Weiteren wird versucht, die krankmachenden Faktoren wie Wind und Kälte zu eliminieren.

 

Symptome

Typische Symptome von Heuschnupfen bzw. einer Pollenallergie sind:
Augen: Tränen, Juckreiz, Rötung und Schwellung
Nase: Niesanfälle, Juckreiz, Schwellung der Nasenschleimhaut, wässriger Schnupfen
Atemwege: Hustenreiz, Engegefühl in der Brust, Atemnot
Haut: Juckreiz und Ausschlag
Bei 20%-30% der Fälle kann sich Sinusitis, allergisches Asthma oder Asthma entwickeln.

 


Behandlungskonzepte
Unsere Behandlungen mittels Akupunktur, Kräutermischung, Lasertherapie, Schröpfen, Shen Jiu-Therapie und Bauchnabel-Therapie kann Heuschnupfen-Beschwerden lindern bis gar die Krankheit auskurieren.


Unser TCM-Fachspezialist Herr Wenhua Zhang behandelt die Pollenallergie indem er die pathogenen Faktoren Wind und Hitze vertreibt, Blockaden auflöst und das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht bringt.

Im Weiteren wird auch der Fluss der Lebensenergie „Qi“ reguliert. Die entsprechende Leitbahn im Körper wird gesucht (der sogenannte Meridian) und Nadeln werden an den immunaktivierenden Punkten gesetzt. Ein zusätzliches Schröpfen hilft dabei, Wind oder Hitze zu vertreiben.

Bei besonders hartnäckigem Heuschnupfen hilft eine individuell abgestimmte Kräuterrezeptur. Nach wenigen Behandlungen erreichen die meisten Patienten eine langfristige Besserung!

 

Rasche Besserung der Symptome

Unser TCM-Fachspezialist Herr Wenhua Zhang hat im Spital für TCM in der Stadt Dalian eine Abteilung für Allergie aufgebaut.

 

Im Weiteren hat er während seiner 4-jährigen Berufstätigkeit beim Spital Zollikerberg (vom 8. 2004 – 8. 2006 und vom 9. 2007- 8. 2009 ) vielfältige Erfahrungen gesammelt bei der Bekämpfung von verschiedenen schwierigen Fällen.

 

Unter anderem mit der Behandlung von durch Allergien bedingten Erkrankungen wie Heuschnupfen, Rhinitis, Sinusitis, Asthma bronchiale, Ekzem, allergische Hautentzündung sowie Nesselsucht.


 


Verhaltensregeln für Heuschnupfen-Klienten

Für einen Heuschnupfen-Patienten gelten folgende Verhaltensregeln: regelmässig Sport treiben, ausgenommen in der akuten Phase; abwechslungsweise kalt und warm duschen; immer mit kaltem Wasser Gesicht waschen.

Auf dem Menüplan eines Heuschnupfen-Patienten sollen Nahrungsmitteln wie Baumnüsse, Pinienkerne, Maroni, Erdnüsse, Yamswurzel, chinesische Datteln, Lammfleisch, Champignons, Mu-Er-Pilz und weisser Mu-Er häufig stehen, da sie die Niere, die Milz und die Lunge stärken und die Funktion des Immunsystems regulieren können.

 

Bei einer verstopften Nase hilft die Einnahme von Schnittlauch, Ingwer und Koriander, da sie die Nase zum Teil befreien können.


Vermieden werden sollen hingegen kalte Speisen, rohe Kost, fettiges Essen, scharf gewürzte Gerichte, Meeresfrüchte sowie andere Allergie begünstigende Nahrungsmittel.

Akupunktur wichtige Punkte.
Akupunktur wichtige Punkte.
Heuschnupfen ist eine allergische Erkrankung. Bei 20-30% der Fälle kann sich Asthma entwickeln.

Allergische Erkrankung

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin sieht man die Ursache für Heuschnupfen im Mangel der Lebensenergie im Milz- und Lungenfunktionsbereich sowie im Mangel an Nieren-Yang.

Ursachen

Unsere Behandlungen können Heuschnupfen-Beschwerden lindern bis gar die Krankheit auskurieren.

Behandlung

 
 
 
 
 
 
Akupunktur wichtige Punkte.
 

Videos Heuschnupfen / Allergien

 

Heuschnupfen

Herr Wenhua Zhang von der TCM Akupunktur Praxis Zürich Stadelhofen hält ein Referat über Vorbeugung sowie Behandlung des Heuschnupfens ..... zum Video Heuschnupfen ►

Video: vorbeugung sowie Behandlung von Heuschnupfen.

Heuschnupfen

 

Allergien

Unser TCM-Fachspezialist hält ein Referat über TCM gegen saisonale und ganzjährige Allergien ..... zum Video Allergien ►

Video: saisonale und ganzjährige Allergien.

Allergien

Wir begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg.
Kontaktieren Sie uns unter 044 262 88 10 für eine individuelle, unverbindliche und kostenlose Beratung!

Öffnungszeiten Mo - Fr: 8 - 20 Uhr / Sa: 11 - 20 Uhr

Entsprechend der Diagnose steht bei der TCM-Behandlung für Heuschnupfen die tonisierende Methode zur Aufhebung der Mängel im Vordergrund.

TCM Akupunktur Praxis Zürich Stadelhofen  |  Goethestrasse 22  |  8001 Zürich  |  Tel. 044 262 88 10  |  E-Mail: info@tcmstadelhofen.ch